KIDZ(für Kinder & Jugendliche)

Du kannst die Wellen nicht stoppen, aber Du kannst lernen zu surfen
(Jon Kabat-Zinn)

Dieses Zitat und meine Unterstützung als Euer Mentor und Wegbegleiter sollen Euch ermutigen, Veränderungen und Herausforderungen des Lebens anzunehmen, indem Ihr lernt auf diesen "Wellen" in unruhiger See zu reiten.


So war's bei mir


Das 'System' ist auch heute noch auf Funktionieren, Konkurrieren und Bewerten ausgerichtet. Als 'Ablenkung' bzw. 'Ersatzbefriedigung' dienen den Kids nun u.a. Computerspiele und Social Media.

Es ist dadurch auch die Zeit unzähliger s.g. "Influencer", die für viele junge Menschen eine gewisse "Strahlkraft" haben. Also wird noch mehr Zeit im 'Aussen' verbracht und noch weniger nach 'Innen' zu seinen Herzenswünschen, zu seinen Ängsten oder zu seinen Stressursachen geschaut.

Hier mal mein satirischer Blick auf diese coole 'Szene' in meinem BLOG-Beitrag "Influencer"

Wenn Du Lust hast, unterstütze ich Dich dabei,

Der Esel: Eine Geschichte zum Nachdenken(nach Hodscha Nasreddin)

Es war einmal ein Ehepaar, das einen 12jährigen Sohn und einen Esel hatte.
Sie beschlossen zu verreisen, zu arbeiten und die Welt kennenzulernen.
Zusammen mit ihrem Esel zogen sie los.
Im ersten Dorf hörten sie, wie die Leute redeten: “Seht Euch den Bengel an, wie schlecht er erzogen ist… er sitzt auf dem Esel und seine armen Eltern müssen laufen.”
Also sagte die Frau zu ihrem Mann:
“Wir werden nicht zulassen, dass die Leute schlecht über unseren Sohn reden.”
Der Mann holte den Jungen vom Esel und setzte sich selbst darauf.
Im zweiten Dorf hörten sie die Leute folgendes sagen: “Seht Euch diesen unverschämten Mann an… er lässt Frau und Kind laufen, während er sich vom Esel tragen lässt.”
Also ließen sie die Mutter auf das Lastentier steigen und Vater und Sohn führten den Esel.
Im dritten Dorf hörten sie die Leute sagen: “Armer Mann! Obwohl er den ganzen Tag hart gearbeitet hat, lässt er seine Frau auf dem Esel reiten.
Und das arme Kind hat mit so einer Rabenmutter sicher auch nichts zu lachen!”
Also setzten sie ihre Reise zu dritt auf dem Lastentier fort.
Im nächsten Dorf hörten sie die Leute sagen: “das sind ja Bestien im Vergleich zu dem Tier, auf dem sie reiten.
Sie werden dem armen Esel den Rücken brechen!”
Also beschlossen sie, alle drei neben dem Esel herzugehen.
Im nächsten Dorf trauten sie ihren Ohren nicht, als sie die Leute sagen
hörten: “Schaut euch die drei Idioten mal an. Sie laufen, obwohl sie einen Esel haben, der sie tragen könnte!”

Fazit:
Die anderen werden Dich immer kritisieren und über Dich lästern und es ist nicht einfach, jemanden zu treffen, der Dich so akzeptiert, wie du bist.
Deshalb: Leb‘ so, wie Du es für richtig hältst und geh‘, wohin Dein Herz Dich führt …

Wie meine Arbeit honoriert wird erfahrt Ihr hier.


Kontaktdaten

Bernd Raguse
Zehntweg 248 (Seiteneingang)
45475 Mülheim

Telefon: 0208 3021581
Mobil: 0177 7847899

E-Mail: coach(at)bernd-raguse.de